Heckinghauser Bücherzelle

Ein öffentlicher Bücherschrank für Heckinghausen muss her. Wenn es schon keine Zweigstelle der Stadtbibliothek bei uns gibt, dann das. Jede*r hat Bücher herumstehen und -liegen, warum diese also nicht noch vielen Leser*innen zur Verfügung stellen?
Da bietet es sich doch an, eine ausrangierte Telefonzelle umzufunktionieren. Dachte ich so. „Nichts leichter als das!“ Dachte ich auch so. Wie ich manchmal so denke. Man soll sich ja im ersten Ansatz nicht gleich selbst einschränken, beim Denken, dachte ich so. Also frisch ans Werk! Doch was dann geschah…
Wird fortgesetzt…

Aktuelle Informationen auf facebook.